Islam und Terrorismus

Artikel-Nr.: 2263
14,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Inhalt
Was sind die Beweggründe eines Terroristen?
Darüber wird viel spekuliert, doch Mark A. Gabriel spricht als Insider. Er hat die Gewalttätigkeit islamistischer Fundamentalisten am eigenen Leib erfahren. In diesem Buch vermittelt Gabriel viele wertvolle Informationen über den Glauben des Islam, über die Tradition und über die politischen sowie historischen Hintergründe. In leicht lesbarer Form beschreibt Gabriel, was wir über den Islam wissen müssen, um auch die derzeitige Entwicklung richtig zu verstehen.

Das Buch zeigt auf:
- Wie Mohammed den Heiligen Krieg führte und warum dieser Krieg heute noch andauert
- Warum die Aussagen im Koran, die den Djihad predigen, die anderen Verse aufheben, die Toleranz verkünden
- Was Muslime glauben, wie sie sich das Paradies verdienen können
- Welche radikalen Lehren die Terroristen aus Büchern entnehmen, die nur auf dem Schwarzmarkt erhältlich sind
- Warum die USA zum Ziel des islamistischen Terrorismus wurden

In unserer westlichen Welt ist häufig ein Bild des Islam vorherrschend, das nicht der Realität entspricht. Als Professor für Islamische Geschichte an der angesehensten Universität des Nahen Ostens kam Gabriel zu dem Schluss, dass Islam und Heiliger Krieg untrennbar zusammengehören. Vor die Wahl gestellt, den Islam so zu lehren, wie es der Political Correctness entspricht, oder sich selbst dem Djihad anzuschließen, verlor er jeglichen Glauben an einen Gott. Als er später die Bibel las, fand er zum Glauben an Jesus Christus.
Obwohl seine Entscheidung, den Islam zu verlassen, für ihn Gefängnis, Folter und körperliche Leiden mit sich brachte, empfindet er nach wie vor starke Verbundenheit mit den Menschen, die der Lehre des Islam folgen.
Mark A. Gabriel konnte bereits mit 12 jähren den gesamten Koran auswendig. In den entscheidenden Jahren der eigenen Meinungsbildung war er in Ägypten starkem muslimischen Einfluss ausgesetzt. Das Umfeld, in dem er aufwuchs, war eine Brutstätte für islamistische Terroristen. Als er Christ wurde, schloss ihn seine eigene Familie aus. Fanatische Muslime versuchten mehrfach, ihn umzubringen. Er floh aus seiner Heimat und lebt nun in den USA. Da er heute ein neues Leben als Christ führt, ersetzte er seinen islamischen durch einen christlichen Namen.

Autor
Ehemals Professor für islamische Geschichte an der Al-Azhar Universität, Kairo.

Broschiert, 269 Seiten

Diese Kategorie durchsuchen: Andere Religionen